RückBLICKe 

.

 

3. Treffen "MENSCHlich begegnen" am 03.10.2022

Einstimmung mit einem Michael-Bild "Kräfte des Erzengels Michael" von der Malerin Hilma af Klint (siehe auch weiter unten, unter Künstler-Biografien) und dem Michaeli-Brief von Frau Thriemer. 

"Mäßigkeit" - Mittekräfte finden, Mitfühlen stärken, Mitschwingen können
Übungen zum Gleichgewichtssinn folgten. 

Gespräch und Fragen:  Wie können wir Polaritäten überwinden und das Gute in der Mitte sehen lernen? Wie finden wir die Kraft der Mitte? Zu einem Ziel führen verschiedene Wege. Standpunkt und Perspektive erkennen - eigene und andere  .  .  .
Dabei der Gedanke "Punkt - Umkreis" mit der Meditation:
"Sinne nach: wie der Punkt zur Sphäre wird und doch er selbst bleibt. Hast du erfaßt, wie die unendliche Spähre doch nur Punkt ist, dann komme wieder, denn dann wird dir Unendliches in Endliches scheinen."
(Rudolf Steiner, GA264)

Abschluss: Sozialkünstlerische Übung "Kreis-Ballgabe" 

.

 

Punkt-Umkreis am Laacher See 

Die Wanderung am 6.8.2022 ging rund um den Laacher See, der Gang am 3.9.2022 führte entlang des Seeufers - hin und wieder zurück. 
"Sinne nach: wie der Punkt zur Sphäre wird und doch er selbst bleibt. Hast du erfaßt, wie die unendliche Spähre doch nur Punkt ist, dann komme wieder, denn dann wird dir Unendliches in Endliches scheinen."
Rudolf Steiner, GA264

Eine kleine Erzählung vom 3.9.22: Frühmorgens unter bewölktem Himmel: Mensch & Natur begegnen sich – Mikro- & Makrokosmos! Punkt & Kreis!
Stille in uns trifft auf den Gesang der Vögel, die Unterhaltungen der Enten und auf alle möglichen Geräusche, die der Wind am Ufer zaubert. Wir üben unser Staunen und Innehalten. Unsere Sinne vertiefen sich: Auge und Ohr einerseits, andererseits werden wir empfänglich für „Botschaften“ der Natur: eine halb entwurzelte große Eiche, die liegend sich nach dem Kloster streckt, beeindruckt uns sehr. Der Ruf des Lebens nach sich selber in und zwischen allem Verwittern, Brüchig-Werden und Auflösen. Und dann, als wir am Ufer den Gasbläschen zuschauten aus der Tiefe aufsteigend und um sich herum lauter Ringe bildend, fing es zu regnen an, ja richtig zu REGNEN! Lauter Punkt-Kreis Tänze auf dem Wasser von oben und unten! Wir empfanden es als Geschenk an uns und waren dankbar erfüllt. JA, der Laacher See ist ein Kraft – Quell – Ort! 

Mi, 19.10.2022: Nächster Punkt-Umkreis-Ufergang am Laacher See (Infos)

.

 

2. Treffen der freien Initiative "MENSCHlich begegnen"

Am 18.6.22 fand das 2. Treffen von "MENSCHlich begegnen‘ im Kulturraum Bendorf statt. Wetter-, Krankheits- und Urlaubsbedingt waren wir eine kleine Runde von fünf Menschen. Trotzdem – oder gerade deswegen? - war es ein sehr intensiver Austausch. Es gab keine vorgegebenen ‚Anker‘, an denen man sich orientieren konnte; kein Spruch, kein Bild. Einfach still sein, in sich einkehren und warten, lauschen, welche Gedanken, Empfindungen würden entstehen?
Letztendlich entstand doch durch etwas ‚Äußeres‘ der Impuls: die angeschlagene Klangschale und ihre Tonausdehnung in den Raum. Punkt und Umkreis – es strahlt aus wie Wellen im Wasser und kehrt wieder zurück; es berührt etwas anderes, das wiederum in Schwingung gerät. Sein Mittelpunkt wird angestoßen und resoniert in alle Richtungen.
Ein schönes Bild auch für die Begegnung mit Menschen, mit Ideen, mit Taten, mit Kunst. Daraus entstand die Idee in Nicole eine "Punkt-Umkreis"-Wanderung um den Laacher See anzubieten, um dieses Phänomen näher zu betrachten, mit Bewusstsein zu ergreifen. Alles dehnt sich aus und kehrt zurück; es kehrt verändert zurück, aber es kehrt zurück. Mindestens ein tröstliches Bild; aber doch eher ein Begeisterndes, was auffordert, den gewohnten Pfad zu verlassen und Ungewöhnliches zu beginnen. Auch wenn es scheitert – wir kehren zurück und sind geborgen.

Lydia


Die ersten Konzerte im Kulturraum Bendorf:

Passionskonzerte „Siehe – Der Mensch“ in der Karwoche 2022

In einem Dreischritt bzw. in drei Konzerten durfte ich den Kulturraum Bendorf künstlerisch mit dem „Gang des Jesus Christus durch seine letzte Lebenswoche“ verbinden.
Von drei Aspekten aus näherten wir uns immer wieder neu dem Geschehen, das NICHT als Vergangenes-Altes nur gesehen werden wollte, sondern vielmehr als „Wirklichkeit in unserer Zeit“ verstanden werden will:
Vom Karmittwoch ausgehend war es die Polarität von „Hingabe & Verrat“, die wir aufspürten.
Vom Karfreitag aus war es die Seelenstimmung des „Mitschmerzes“, den wir in jedem einzelnen Tag aufsuchten und 
am Karsamstag begleitete uns rückblickend „Hoffnung“ im Sinne der Gewissheit, dass etwas Sinn hat ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.
Tiefen Dank möchte ich der Initiative "MENSCHlich begegnen" und der Christengemeinschaft Bendorf aussprechen!

Michael 

.

 

.

 

1. Treffen der freien Initiative "MENSCHlich begegnen"

Am 02.04.2022 kamen im Kulturraum Bendorf 13 Menschen zusammen.
Ein Sinnbild für den Gedanken „MENSCHlich begegnen“ sind die „Schirmchen“ der Pusteblumen, die sich mit der Erde verbinden. Sie können zu Kulturräumen und Begegnungen keimen und wachsen . . .
Das Leitbild der freien Initiative „MENSCHlich begegnen“ beginnt ganz bewusst in der guten Begegnung mit sich selbst um von dort aus zum Mitmenschen und zur Natur auszuströmen! 
Zitate können als kraftvolles, zukunftsweisendes Fundament wirken!
Gedanken, Ideen und Impulse an diesem Tag: Jahresfeste gemeinsam erleben, Tänze, Reigen, Freies ergänzendes Musizieren, Übung „offene Gesprächsrunde OHNE Thema“, wertschätzende Kommunikation als übendes Miteinander, Bildhauer-Kurs, Konzerte, Die Sprache und das Wesen des Gesprächs entdecken und üben, Steiners Sinneslehre in Theorie und Praxis kennenlernen, Wesen und Sinn der Polarität wertfrei entdecken und verstehen.
Das nächste Treffen findet am Samstag, 18.06.2022 von 15 bis 17 Uhr im Kulturraum Bendorf statt. Alle interessierte Menschen sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nicole

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.